top of page
Suche

Wie können Weichpolster-Einlagen bei Diabetes helfen?


Hochwertige Weichpolster-Einlagen wie die ErgoPad soft Diabetes schützen die empfindlichen Füße, indem sie an kritischen Stellen für Entlastung sorgen. Sie sollten deshalb bereits vor ersten Symptomen getragen werden.

Ihr mehrschichtiger Aufbau fängt Druckbelastungen ab und verteilt diese beim Gehen gleichmäßig über die gesamte Lauffläche. So werden insbesondere Druckstellen an der Ferse und am Großzehen-Grundgelenk verhindert, die beim Gehen besonders hohen Belastungen ausgesetzt sind. In Verbindung mit geeignetem Schuhwerk, das eine weiche Innenpolsterung und keine drückenden Nähte aufweist, oder mit Bequemschuhen schützen die Einlagen die Füße wirkungsvoll vor Druckstellen und reduzieren so das Risiko, ein diabetisches Fußsyndrom zu entwickeln.



Sie brauchen Unterstützung für ihreFüße? Lernen hier unsere orthopädischen Einlagen (Bettungseinlagen) für sensible Füße und Diabetiker kennen und informieren Sie sich über deren Besonderheiten und Wirkweisen. Ihr Arzt hilft Ihnen dabei, das passende Produkt für sie zu finden. Häufig gestellte Fragen zu unseren Hilfsmitteln beantworten wir ihnen gerne.


Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unseren Orthopädietechnikern, die Sie in unserem Sanitätshaus umfassend über Ihre Einlagenversorgung beraten.






27 Ansichten0 Kommentare

Комментарии


bottom of page